Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © fotoscool - Fotolia.com

Motiv: © fotoscool - Fotolia.com

Kennzahl: 15.13572

Forderungsausfall im Exportgeschäft - grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung - Schiedsgerichtsbarkeit

IHK Saarland


Beginn: Dienstag, 21. November 2017, 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken, Raum: 3

Anmeldeschluss: 20.11.2017

Ein deutsches Unternehmen liefert ins Ausland. Der ausländische Käufer hält die Lieferung für nicht vertragsgemäß und zahlt nicht. Der deutsche Verkäufer betrachtet seine Lieferung als vertragsgemäß und besteht auf Zahlung. Wenn er nicht durch Gestaltung der Zahlungsbedingungen (Akkreditive, Garantien) Vorsorge getroffen hat, muss er die Initiative zur Rechtsdurchsetzung ergreifen. Die auf den Wegen der staatlichen Gerichtsbarkeit sowie der privaten Schiedsgerichtsbarkeit auftauchenden Probleme und Lösungen erfahren Sie in unserer Veranstaltung:  „Forderungsausfall im Exportgeschäft - grenzüberschreitende Rechtsdurchsetzung - Schiedsgerichtsbarkeit“.

Unser Referent Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Helmut Rüßmann, Universität des Saarlandes, wird Ihnen wichtige Tipps und wertvolle Ratschläge für die praktische und sichere Vorgehensweise im Umgang mit eingetroffenen Problemen geben.

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen. Bitte lassen Sie uns bis zum 20. November wissen, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen dürfen. Im Anschluss bieten wir Ihnen bei einem Imbiss ferner die Gelegenheit zu einem Austausch. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Veranstalter

  • IHK Saarland

Veranstaltungsort

  • IHK Saarland

    Franz-Josef-Röder-Straße 9
    66119 Saarbrücken
    Raum: 3