Sprungmarken zu den wichtigsten Seitenabschnitten


Suche Hauptnavigation A-Z Übersicht Hauptinhalt Servicelinks

Internetpräsentation IHK Saarland - Partner der Wirtschaft


Kennzahl: 9.15801

Förderung

Förderprogramme

DigitalStarter Saarland

Mit dem Förderprogramm DigitalStarter Saarland erhalten KMU im Saarland bis zu 10.000 Euro als Zuschuss zu ihrem Digitalisierungsprojekt. Gefördert werden Projekte mit Ausgaben in Höhe von mindestens 5.000 Euro.

  • Die Einführung neuer digitaler Systeme und die Verbesserung der IT-Sicherheit.

  • Kleine und mittlere Unternehmen im Saarland.

  • Der Fördersatz beträgt bei kleinen Unternehmen bis zu 35 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, bei mittleren Unternehmen bis zu 20 %, jedoch jeweils höchstens 10.000 Euro.

  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss.

  • Der Förderantrag kann unter www.digitalstarter.de heruntergeladen und postalisch oder per E-Mail eingereicht werden.

Die Schlagworte des Programms sind Wettbewerbsfähigkeit sichern und Wachstumspotenziale nutzen. Da die digitale Transformation sich insbesondere für KMUs als Herausforderung und Chance zugleich darstellt, soll die Förderung den Digitalisierungsgrad der saarländischen KMU unterstützen.

Weitere Voraussetzungen:
  • Der Zuwendungsantrag muss vor Beginn des Vorhabens gestellt werden. 
  • Das Vorhaben muss Ausgaben von mindestens 5.000€ und maximal 200.000€ Euro vorsehen.
  • Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens muss gesichert sein.
  • Das antragstellende Unternehmen darf sich nicht in einem Insolvenzverfahren befinden oder die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens erfüllen.

Digital Jetzt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt durch das Programm „Digital Jetzt“ kleine und mittlere Unternehmen dabei, mehr in digitale Technologien und die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Digitale Technologien und know-how entscheiden in der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.

  • 100.000 €

    • Bis 50 Beschäftigte 40-50% 
    • Bis 250 Beschäftigte 35-45%
    • Bis 499 Beschäftigte 30-40%

  • 3-499 Mitarbeiter, Erstellung eines Digitalisierungsplans, das Vorhaben darf noch nicht gestartet sein, muss aber nach der Bewilligung innerhalb von 12 Monaten umgesetzt werden, Verwendungsnachweis

  • Onlineportal

  • Einschließlich 2023

Das Programm enthält zwei Fördermodule. Im ersten Fördermodul werden Investitionen in digitale Technologien, im zweiten Investitionen in die Qualifizierung der Mitarbeitenden unterstützt. Die Förderung kann für eines oder beide Module beantragt werden.
Der Förderzuschuss bemisst sich anteilig an den Investitionskosten des Unternehmens und ist nach Unternehmensgröße gestaffelt. Um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu begrenzen, gelten für alle bis zum 30.06.2021 eingehenden Anträge höhere Förderquoten. Danach, ab dem 01.07.2021, gelten die ursprünglich vorgesehenen Förderquoten (Werte in Klammern).

  • Bis 50 Beschäftigte: bis zu 50 (40) %
  • Bis 250 Beschäftigte: bis zu 45 (35) %
  • Bis 499 Beschäftigte: bis zu 40 (30) %.