Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © K.C. - Fotolia.com

Motiv: © K.C. - Fotolia.com

Kennzahl: 19.12646

Die Saarland Card kommt


„Viel entdecken. Viel erleben.“ – unter diesem Motto präsentiert sich die Saarland Card als neues Highlight im saarländischen Tourismus. Mit ihr stehen ab dem 1. April 2017 über 50 Attraktionen im Saarland und den angrenzenden Regionen kostenfrei für touristische Übernachtungsgäste offen. Zusätzlich können auch Bus und Bahn im Saarland frei genutzt werden. Das Saarland ist das erste Bundesland, das mit diesem All-inclusive Kartenmodell für Übernachtungsgäste startet. In anderen touristischen Regionen Deutschlands werden ähnliche Formen der Gästekarte bereits erfolgreich eingesetzt, wie beispielsweise die Schwarzwald Plus Card und die Oberstaufen Card.
Bei Buchung einer Übernachtung bei einem der teilnehmenden saarländischen Gastgeber erhalten die touristischen Übernachtungsgäste beim Check-in die Saarland Card als Geschenk ihres Gastgebers und können damit alle teilnehmenden Attraktionen und Sehenswürdigkeiten kostenfrei besuchen und den ÖPNV im Saarland frei nutzen.  Pro Übernachtung erhalten die Gäste einen Nutzungstag geschenkt. Bei einem Aufenthalt von zwei Nächten ist die Saarland Card an zwei Tagen gültig. An- oder Abreisetag werden als ein Tag gewertet. Die Saarland Card startet mit 35 saarländischen Gastgebern, darunter 26 Hotels, sieben Ferienwohnungen, ein Wohnmobilstellplatz und eine Jugendherberge.
Mit der Saarland Card kann der Übernachtungsgast sowohl Ausflugsziele innerhalb des Saarlandes als auch über die Grenzen hinaus wählen. Ob Schwimmbäder und Saarland Therme, Museen wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und historische Bauwerke, Freizeitspaß wie der Kletterhafen Merzig, die Sommerrodelbahn Peterberg oder die FußballGolf-Anlage, Stadtführungen und Stadtrundfahrten, Golfplätze, Schifffahrten und Bootstouren – diese und noch viel mehr Erlebnisse sind mit der Saarland Card umsonst.  Die Chipkarte wird beim jeweiligen Ausflugsziel ganz unkompliziert in einem Lesegerät registriert und ermöglicht dem Gast ohne Umwege den kostenfreien Eintritt – jeden Tag aufs Neue, ohne Einschränkungen und in jedem teilnehmenden Tourismusbetrieb.
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Aufsichtsratsvorsitzende der Tourismus Zentrale Saarland, freut sich darüber, dass die Einführung der Saarland Card in trockenen Tüchern ist: „Ich bin zuversichtlich, dass die Gästekarte weiteren Schwung in die Entwicklung der Tourismuszahlen bringen wird. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr unterstützt die Einführung der Saarland Card mit einer Investition in Höhe von rund 300.000 Euro. „ Wir sehen in der Einführung der neuen Saarland Card einen weiteren wichtigen Schritt in der Entwicklung des Saarlandes als attraktive Tourismusregion.“ so Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland GmbH.
www.card.saarland
 
Susanne Renk
Referentin Presse / Kommunikation
Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17, 66119 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 92720-16
e-mail: renk@tz-s.de