Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



Kennzahl: 19.12636

Seit 75 Jahren grenzüberschreitend erfolgreich - SaarLB stellt zum Jubiläum Chronik vor und eröffnet Ausstellung


Die SaarLB kann im November 2016 auf ihr 75-jähriges Bestehen zurückblicken. Hinter dieser Zahl verbirgt sich ein Dreivierteljahrhundert spannender Geschichten. Diese erzählt eine Chronik, die der SaarLB-Vorstandsvorsitzende Werner Severin heute vorstellte. Daneben präsentiert die Bank Höhepunkte ihrer Geschichte in einer Ausstellung, die ebenfalls heute eröffnet wird.

„Ein roter Faden unserer Geschichte ist der deutsch-französische Bezug, zusammen mit unserer engen Verbindung zum Saarland und zur Region. Dies beleuchtet auch unsere Chronik – sie bettet dabei die Entwicklung unserer Bank in den zeitgeschichtlichen Kontext ein“, sagte Severin vor Medienvertretern in Saarbrücken.

Hier nur einige Highlights aus der Geschichte der Bank:
  • Sie hat als erstes deutsches Kreditinstitut nach Kriegsende in Frankreich eine Tochter gegründet.
  • Sie war wichtiger Finanzierer im saarländischen Wirtschaftswunder - und über ihre Tochter LBS für den Wohnungsbau.
  • Sie hat den Strukturwandel im Saarland positiv begleitet und viele wichtige Projekte finanziert, z. B. den Ferienpark am Bostalsee.
  • Sie ist engagiert in der Energiewende in Frankreich und Deutschland - über die Finanzierung von Projekten für Erneuerbare Energien.
„Die SaarLB hat sich über wechselhafte Zeitläufte stetig weiterentwickelt und auf Basis des grenzüberschreitenden Profils zukunftsorientiert aufgestellt“, betonte Severin. „Dabei ging es immer darum, mit Weitsicht zu handeln und Impulse zu setzen für die Wirtschaft in der Region. Kurzfristiges Gewinnstreben war nie das vorrangige Ziel, sondern die langfristige Entwicklung der Bank und ihres Kundengeschäfts.“

Weil bei der Gründung der Bank 1941 auch andere Motive eine Rolle spielten, beleuchtet die Chronik zunächst die Jahre bis 1945. Für die Erstellung hat die Bank das Geschichtsbüro Köln beauftragt, dessen Historiker neben den Unterlagen der Bank auch das Landesarchiv und weitere Archive ausgewertet haben. Dazu kamen Interviews mit prägenden Köpfen der Bank.

75 Jahre SaarLB sind 75 Jahre saarländische Wirtschafts- und Finanzgeschichte, sind auch eine Geschichte von Krisen und Krisenbewältigungen, von immer wieder neuen Herausforderungen und Bewährungsproben. Die aktuelle Bewährungsprobe besteht für die gesamte Bankenbranche in dem Stressprogramm aus der Kombination massiv erhöhter aufsichtsrechtlicher Anforderungen mit der Negativzinspolitik der EZB. Am stärksten wirkt sich das in der Erosion der Zinsergebnisse und den hochgeschraubten Kapitalanforderungen aus.

„Innerhalb unseres gesetzten Geschäftsmodells der deutsch-französischen Regionalbank müssen auch wir die passenden institutsspezifischen Antworten darauf finden“, so Werner Severin.
Im Vordergrund steht dabei:
  • die Bank noch stärker zu fokussieren
  • die Prozesse effizienter zu gestalten
  • die Rentabilität des eingesetzten Kapitals zu verbessern
Ergänzend hob Severin die stets starke Unterstützung durch die Träger der Bank hervor. Zunächst war dies allein die Sparkassenfinanzgruppe. Später kamen das Land und – von 1993 bis April 2014 – die BayernLB dazu. Heute ist die SaarLB wieder in rein regionaler Trägerschaft.

Die Ausstellung „75 Jahre SaarLB – Grenzüberschreitend erfolgreich“ läuft bis zum 16.01.2017 und ist während der Öffnungszeiten der SaarLB-Kundenhalle zu sehen (montags bis freitags, 08:30 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr).

Die Jubiläums-Chronik 75 Jahre SaarLB ist über die SaarLB erhältlich, per E-Mail an service@saarlb.de

Ihr Ansprechpartner SaarLB:
DIETER GLÄSENER
Telefon: +49 681 383-1362 | Mobil: +49 171 5535240
E-Mail: dieter.glaesener@saarlb.de