Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © pixs:sell - Fotolia.com

Motiv: © pixs:sell - Fotolia.com

Kennzahl: 15.14447

Die Lieferantenerklärung

Gemeinschaftsveranstaltung


Beginn: Mittwoch, 20. November 2019, 09:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken

Referent: Dipl.-Finanzw. und Betriebsw. (VWA) Harald Jung, Zolloberamtsrat Generalzolldirektion Bonn

Anmeldeschluss: 19.11.2019

Teilnahmeentgelt: 315,00 € zzgl. MwSt.

Immer wieder werden Unternehmen mit dem Thema Lieferantenerklärung konfrontiert. Wer solche Erklärungen leichtfertig zu Unrecht abgibt, muss mit bußgeldrechtlichen Sanktionen durch die Zollbehörden rechnen.

Im Seminar werden folgende Fragen geklärt:
  • Wann darf ein Unternehmen eine Lieferantenerklärung ausstellen; welche Voraussetzungen müssen die genannten Waren erfüllen und wie sieht eine formell korrekte Lieferantenerklärung aus?
  • Wie kann ein Unternehmen erkennen, ob eingehende Lieferantenerklärungen das Papier wert sind, auf dem sie ausgestellt worden sind bzw. zutreffend sein können?
Inhalte:

• Zweck der Lieferantenerklärungen und Risiken
  fehlerhafter Erklärungen
• Die unterschiedlichen Lieferantenerklärungen
   und ihre spezifischen Verwendungszwecke
• für Waren mit und ohne präferenziellen Ursprung
• für Waren im Warenverkehr mit der Türkei
• für Waren mit nichtpräferenziellem Ursprung
• Voraussetzungen für die Ausstellung von Lieferantenerklärungen
• Für Waren mit präferenziellem Ursprung
• Für Waren mit nichtpräferenziellem Ursprung
• Form und inhaltliche Anforderungen
• Bewertung von Lieferantenerklärungen
• Merkmale, die auf Zweifel an der Lieferantenerklärung
  hindeuten
• die zollamtliche Bestätigung


Zielgruppe:

Sachbearbeiter, leitende Mitarbeiter


Veranstalter

  • IHK Saarland, Saaris e.V.

Veranstaltungsort

  • IHK Saarland

    Franz-Josef-Röder-Straße 9
    66119 Saarbrücken