Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © tashka2000 - Fotolia.com

Motiv: © tashka2000 - Fotolia.com

Kennzahl: 2193

Elektronisches Ursprungszeugnis (eUZ)

Einfach und schnell Ursprungszeugnisse online beantragen


Unternehmen haben die Möglichkeit, Ursprungszeugnisse und andere Außenhandelsdokumente – zum Beispiel Handelsrechnungen – online zu beantragen. Schon seit 2001 bietet die IHK Saarland diesen Service an. Die Dokumente werden durch die IHK in der Regel am gleichen Tag bewilligt. Anschließend können sie im Unternehmen mit IHK-Siegel ausgedruckt und sofort weiterverwendet werden!

Welche Vorteile habe ich durch die elektronische Beantragung?

Es gibt viele gute Gründe Ursprungszeugnisse und Außenhandelsdokumente online zu beantragen. Die wichtigsten Vorteile sind:
  • Teure Kurierfahrten/Portokosten entfallen
  • Schon nach wenigen Minuten wissen Sie, ob Ihre Antragsunterlagen korrekt und vollständig sind
  • Notwendige Änderungen werden direkt elektronisch vorgenommen
  • Die Bearbeitungszeiten schrumpfen drastisch
  • Im Benutzerprofil können Vorlagendateien erstellt werden
Mehr als 35 % des gesamten Aufkommens dieser Dokumente werden mittlerweile elektronisch bei der IHK Saarland eingereicht.

Wie ist der Ablauf beim elektronischen Ursprungszeugnis?

eUrsprungszeugnis (jpg)

Wie kann ich am elektronischen Verfahren teilnehmen?

Wenn Unternehmen Ursprungszeugnisse und sonstige Außenhandelsdokumente elektronisch beantragen wollen,
  • treten sie bitte mit uns in Kontakt 
um u.a. folgende Punkte durchzusprechen:

Aktuelle Hinweise zur elektronischen Beantragung von Exportdokumenten

  • Elektronisch ausgestellte Ursprungszeugnisse und bescheinigte Dokumente werden in der Regel anerkannt. Ausnahme: Bundesverwaltungsamt (BVA). Wir empfehlen  bei Ländern wie z. B. Ägypten und Katar im Zweifelsfall die Rücksprache mit dem Kunden.
  • Wenn Unternehmen die eUZ-Anwendung nutzen, haben sie auch weiterhin die Möglichkeit, Ursprungszeugnisse und Handelspapiere in Papierform zu beantragen.
  • Zu bescheinigende Dokumente müssen im PDF-Format hochgeladen werden. Auch bei den Nachweisen empfiehlt es sich, das PDF-Format zu nutzen, denn PDF-Formate können deutlich schneller bearbeitet werden. Maximale Datei-Uploadgröße: 10 MB
  • Beim eUZ werden UZ-Formulare ohne eingedruckte Nummer verwendet, diese können bei Formularverlagen oder Ihrer IHK bestellt werden.
  • Wenn auf der Rückseite des UZs vom Zielland vorgeschriebene Texte stehen, beachten Sie bitte, dass diese nach dem Ausdruck im Unternehmen händisch um Datum und Unterschrift ergänzt werden müssen. Andernfalls kann das UZ von den Zollbehörden im Zielland abgewiesen werden. Ebenso verfahren Sie mit den Außenhandelsdokumenten.
  • Nutzer der eUZ-Anwendung erhalten einen Gebührenbescheid. Eine detaillierte Übersicht kann sich der Nutzer über den Statistik-Bereich im eUZ ansehen.
  • Die Darstellung des eUZ kann browserbasierend variieren.

Nähere Informationen zu den Voraussetzungen zum eUZ finden Sie bei der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH (GfI).




Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Elektronisches Ursprungszeugnis (eUZ)